Tipps für die Augen im Büroalltag

Fitness, Gesundheit, Wohlbefinden

Tipps für die Augen im Büroalltag

24. Juni 2018 Allgemein 0

Die meisten von Euch, die meinem Blog folgen, dürften wohl so wie ich auch einen Bürojob haben. Warum ich das glaube? Nun ja… Wenn ihr einen körperlich anstrengenden Job hättet, würde sich das Thema Fitness wohl von selbst – sozusagen “on the Job” – regulieren. Wenn ihr Euch aber die Mühe macht und einem Blog folgt, liegt es wohl daran, dass in dieser Richtung ein gewisser “Bedarf” besteht. Bei mir ist es dann dementsprechend noch schlimmer – ich muss sogar einen Blog führen um mich mit den Themen auseinanderzusetzen und diesen “Bedarf” zu decken 😉

Da ich also davon ausgehe, dass viele von Euch viele Stunden im Büro und damit vorm PC verbringen, dürften viele von Euch auch das Gefühl “müder Augen” und eventuell sogar der daraus resultierenden Kopfschmerzen kennen. Daher habe ich heute mal ein paar Tipps recherchiert, wie ihr Eure Augen entspannen könnt. Da gibt es nämlich durchaus ein paar einfache Dinge die ihr tun könnt. Da die permanente Bildschirmarbeit im schlimmsten Fall sogar zu einem schlechteren Sehvermögen führen kann, ist es durchaus ratsam, diese Dinge zu berücksichtigen – “in meinen Augen”.

Da ist zum einen das regelmäßige Blinzeln. Im Durchschnitt tun wir das etwa 15 Mal pro Minute. Während der Bildschirmarbeit sinkt dieser Wert jedoch auf bis zu 3 Mal pro Minute. Entsprechend werden die Augen trocken und fangen an zu brennen. Da es bei der Arbeit wahrscheinlich sehr hinderlich wäre, alle vier Sekunden “Jetzt blinzeln!” zu denken, hilft hier unter Umständen ein kleiner Klebezettel am Bildschirmrand oder ähnliches. Auch eine Augenmassage wirkt wohltuend. Dazu einfach mit Daumen und Zeigefinger die Innenwinkel der Augen an der Nasenwurzel mit kreisenden Bewegungen massieren.

Darüber hinaus sind allerdings auch regelmäßige (kurze) Pausen wichtig. Während dieser Pausen empfiehlt es sich, die Augen “mal schweifen zu lassen”. Sprich, um das konstante und auf Dauer anstrengende Sehen auf kurze Distanz auszugleichen, lässt man seinen Blick einfach mal über Dinge gleiten die etwas weiter weg sind. Wenn sich die Möglichkeit bietet, kann man außerdem mit geschlossenen (!) Augen in die Sonne schauen. Die Wärme wirkt sich dabei entspannend auf die Augen aus. Probiert es einfach mal aus 🙂

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.