So finde ich einen guten Scheidungsanwalt

Fitness, Gesundheit, Wohlbefinden

So finde ich einen guten Scheidungsanwalt

12. Januar 2020 Allgemein 2

Gesundheit – da geht es nicht nur um Sport und Ernährung, denn so wichtig diese Faktoren auch sind, heute soll es mal um die emotionale Gesundheit gehen. Denn da habe ich gerade etwas erlebt…

Vor drei Jahren war für meine Freundin Maike die Welt noch eine einzige rosarote Spielwiese. Ein halbes Jahr zuvor hatte sie Jürgen kennengelernt. Sie war vom ersten Moment an verliebt bis über beide Ohren. Endlich hatte sie einen Menschen gefunden, bei dem sie sich geborgen fühlte, der sensibel war, der Spaß machen konnte, gleichzeitig aber auch interessiert war an dem, was in der Welt geschieht. Maike war sich schnell im Klaren: „Er ist der richtige, mit ihm will ich mein Leben verbringen. Ich will heiraten“.

Vor drei Jahren dann die Hochzeit: ein einziger Traum in Weiß. Die Trauung in der Dorfkirche, danach ging es in einem schicken Oldtimercabriolet zum Landhotel. Alles war perfekt: die festliche Hochzeitstafel mit dem aufwendigen Blumenschmuck, es gab ein äußerst schmackhaftes Fünf-Gang-Hochzeitsmenü, leckeren Wein, einen flotten DJ, der für die richtige Stimmung sorgte. Bis früh in den Morgen wurde gefeiert.

Vor ein paar Wochen dann jedoch stand Maike heulend vor meiner Wohnungstür. Sie hielt es mit Jürgen nicht länger aus, der habe nur seinen Beruf im Kopf, sei oft schlecht gelaunt und habe ihr außerdem gebeichtet, dass er eine kurze, heftige Affäre mit einer Arbeitskollegin hatte. Sie habe genug, wolle sich scheiden lassen.

Bei der Suche nach einem Anwalt habe ich ihr dann geholfen. Das war gar nicht so einfach. Einige Dinge, die wir beide dabei gelernt haben, will ich euch gerne weitergeben.

Erstens: Ohne Anwalt geht es nicht

Keine Scheidung ohne Anwalt. Dieser Grundsatz gilt in Deutschland ohne Wenn und Aber. Nur ein Anwalt kann den Antrag auf Scheidung bei Gericht einreichen. Außerdem ist es ganz wichtig, dass du dich im mündlichen Scheidungstermin anwaltlich vertreten lässt. Auf einen eigenen Anwalt zu verzichten, ist nicht ratsam, auch wenn man damit Geld sparen kann

Zweitens: Nimm nicht den erstbesten Anwalt

Natürlich macht es Sinn, sich im Bekanntenkreis umzuhören, ob jemand gute Erfahrungen mit einem Anwalt bei einer Scheidung gemacht hat. Doch Vorsicht: Das sind immer rein subjektive Bewertungen! Wichtiger ist es, sich einen Anwalt zu suchen, der reichlich Erfahrungen mit Scheidungen hat. Zwar ist in Fernsehfilmen oft von einem „Scheidungsanwalt“ die Rede, doch den gibt es in Wirklichkeit gar nicht. Scheidungsanwalt ist keine Berufsbezeichnung. Was es jedoch gibt, sind Fachanwälte für Familienrecht. So dürfen sich Rechtsanwälte nennen, die mehrere Jahre als Anwalt zugelassen sind, innerhalb von drei Jahren mindestens 120 Fälle in ihrem Rechtsgebiet bearbeitet und eine Zusatzausbildung mit Abschlussprüfung absolviert haben. Außerdem sind Fachanwälte verpflichtet, sich regelmäßig fortzubilden.

Drittens: Beauftrage den Anwalt erst nach einem Erstgespräch

Das ist ganz wichtig. Der Anwalt soll deine Interessen vertreten. Bei einer Scheidung geht es meist um viel. Was passiert mit der erworbenen Eigentumswohnung? Wer bleibt wohnen, wer zieht aus? Wie wird das Sorgerecht für die Kinder geregelt? Im Erstgespräch wirst du schnell merken, ob sich dein Anwalt wirklich klug für deine Interessen einsetzen wird, und vor allem: ob du Vertrauen zu deinem Anwalt hast. Das ist wichtig. Höre auf deinen Bauch.

Wie gesagt, keine Scheidung ohne Anwalt. Keine Scheidung ohne Kosten. Ein Erstgespräch beim Anwalt kostet maximal 250 Euro. Manche Anwälte nehmen aber auch deutlich weniger. Teste ruhig zwei oder drei Anwälte.

Tipps, wie du zum Beispiel an gute Scheidungsanwälte in Koblenz, Scheidungsanwälte in Trier aber aus anderswo in Deutschland kommst, erhältst du über fixando.de. Da musst du lediglich einige wenige kurze Fragen beantworten, mit denen du dein Anliegen in allen relevanten Details schilderst. Du wirst nicht lange warten müssen und erhältst bis 5 Angebote und Kostenvoranschläge von interessierten Anwälten. Daraus kannst du dann auswählen.

 

2 Antworten

  1. Maximilian Sommer sagt:

    Ein wichtiger Beitrag. Du hast einen tollen Blog. Vielen Dank für die tollen Tipps!

    Beste Grüße!

  2. Julia sagt:

    In solchen Situationen ist es wirklich schwer auch tatsächlich rational zu bleiben. Man ist oft ja voller Wut und Traurigkeit. Da sind Hinweise wie deine Gold wert. Vielen Dank dafür.

    Liebe Grüße!
    Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.